Wie schön war es, als es noch Kinderarbeit gab…

Ich kenne noch die Landwirtschaft, wie sie früher einmal war (60er Jahre). Wenn ich heute Forderungen höre, die industrielle Landwirtschaft abzuschaffen, kommt mir folgendes in den Sinn:

Wie schön war es doch in der guten alten Zeit,

-als der Bauer im Märzen die Rösslein anspannte,

-als es noch keine lärmenden Maschinen gab, weil sich die für die kleinen Flächen nicht lohnten

-als noch alles mit der Hand gemacht wurde und niemand mit 88 Jahren an Corona starb, weil niemand so alt wurde

-als die Kinder im Herbst nicht zur Schule gingen, wenn die Kartoffeln gesucht wurden und niemand über Kinderarbeit schimpfte

-als die Kinder noch Schwielen an den Händen hatten

-als noch neben jeder Haustür ein Misthaufen war und Mücken und Fliegen nur einen kurzen Flug bis in die Küche hatten

als es auf dem Land noch überall dreckig war und die Insekten sich grossartig vermehrten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.