Wenig Wind und viel Sonne

Bei den Ausschreibungen der Bundesnetzagentur für Wind- und Sonnenenergie ist das Bild immer dasgleiche.

Bei der Windenergie sind die Volumen nur zu ca. 50% ausgeschöpft. Solaranlagen sind immer gewaltig überzeichnet.

Für beide gilt, dass die Preise schon seit geraumer Zeit nicht mehr fallen.

Von den Vertretern der Energiewende wird dauernd behauptet, dass die Kosten für Wind- und Solaranlagen permanent fallen. Wenn die Preise dagegen gleich bleiben, dann steigen offentsichtlich die Gewinne. Nur für wen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.