Was ist da los?

Die Bundesnetzagentur hat mal wieder Ausschreibungsergebnisse für Windenergie- und Solarenergieanlagen veröffentlicht.

Die Solarausschreibung ist wie immer überzeichnet. Das Installieren von Solarparks ist wirtschaftlich wohl sehr interessant. Während vor einiger Zeit die Vergabepreise noch mit jeder Ausschreibung gefallen sind, scheint sich jetzt ein konstanter Wert von ca. 5 ct/kWh einzupegeln.

Anders sieht es bei den Windenergieanlagen an Land aus. Bereits die letzten Ausschreibungen waren unterzeichnet. Jetzt sind sie noch weiter gefallen. Nur ca. 40% der ausgeschriebenen MW wurden vergeben (Update August 2019: nur noch 32%). Warum werden nicht nehr genug Windenergieanlagen angeboten? Von RWE hieß es, dass es zurzeit in Deutschland nicht attraktiv ist. Heißt das, dass der Preis von ca. 6 ct/kWh zu niedrig ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.