Warnung

Die Behauptung, dass es immer mehr Stürme gibt, gehört zum Standardrepertoire von Qualitätsjournalisten (und Leserbriefschreibern der FR). Sie haben zwar die wissenschaftliche Literatur nicht gelesen (Da findet man das auch nicht). Aber es findet sich schon ein Wissenschaftler, der ihnen das bestätigt.

Ein Liebling der Qualitätsjournalisten ist der Kieler Klimaforscher Prof. Mojib Latif (für die Jazzer: nicht verwandt mit Yusef Lateef).

Von der Regionalpresse wurde er jetzt befragt, ob der Sturm «Sabine» durch den Klimawandel verursacht wurde. Dazu machte er folgende Aussage:

Da stochern die Klimaforscher noch im Nebel. Der Blick in die Vergangenheit zeigt keinen offensichtlichen Trend zu mehr Orkanen.

Wenn er so weiter macht, warnt eines Tages noch das Bundesumweltamt vor ihm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.