Leerstellen

Man weiß heute noch nicht, wie die Corona-Lage im Winter sein wird. Aber es könnte ja noch einen Infizierten geben. Daher hat die Uni Oldenburg beschlossen, dass der Großteil der Veranstaltungen auch im nächsten Wintersemester online stattfinden wird. Da aber manche Wissenschaftler davon ausgehen, dass der Virus nie ganz verschwindet, könnte dieser Zustand ein Dauerzustand werden.

Die Uni möchte den Fachbereich Medizin ausbauen und plant dafür neue Gebäude. Das Land Niedersachsen hat jetzt verlauten lassen, dass die geforderten 142 Millionen Euro wegen der Corona-Krise leider nicht zur Verfügung stehen.

Wenn ich jetzt an der Uni vorbeifahre, sehe ich nur leere Gebäude.  Das hat mich auf einige Gedanken gebracht.

Für Dozenten gibt es keine Anwesenheitspflicht. Daher könnte man allen Dozenten (Ausnahmen müssen begründet werden) die Räume streichen. Arbeitsräume im Home Office können dann vermutlich sogar steuerlich geltend gemacht werden.

Da ein großer Teil der Räume während der vorlesungsfreien Zeit (= 6 Monate) leer steht, könnte man das Semester der Mediziner einfach um 3 Monate verschieben. Die Mediziner studieren dann einfach in der vorlesungsfreien Zeit. Dass diese Zeit gerade in den Sommerurlaub und die Ski-Ferien fällt, kann man wohl für ein paar Jahre akzeptieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.