Kohleausstieg verschoben

Zu mindestens in München ist der Kohleausstieg erstmal verschoben worden. Die Bundesnetzagentur hat das Kohlekraftwerk für systemrelevant erklärt. Frühestens im Jahr 2028 kann mit dem Ausstieg gerechnet werden.

Es wird darüber gesprochen, dass der Ausstieg durch Ausschreibungen geregelt werden soll. Wer am wenigsten Entschädigung verlangt, darf als erster aussteigen. Da wird das Münchener Kohlekraftwerk sicherlich die Braunkohlekraftwerke unterbieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.