Beim Wind nichts Neues

Die Ergebnisse der Auktion vom 1. Februar 2021 wurden veröffentlicht. 1500 MW waren ausgeschrieben. Vergeben wurden nur 691 MW (=46%).

Insgesamt bekamen 155 Projekte einen Zuschlag. Die durchschnittliche Leistung eines Projektes betrug 4,5 MW. Es gab kein Projekt mit mehr als 10 MW.

75% der Zuschläge verteilen sich auf 4 Bundesländer (Schleswig-Holstein 25%; Brandenburg 24%; Nordrhein-Westfalen 17%; Mecklenburg-Vorpommern 9%). Der Rest verteilt sich auf 7 weitere Bundesländer. Das Saarland, die Stadtstaaten und Bayern bekamen keinen Zuschlag.

Das wie Bayern auf Importe angewiesene BaWü erhielt 2%.

Wenn das so weiter geht, kann man die Klimaziele vergessen.

Na dann erhöht man eben die Ziele und die ausgeschriebene Leistung, oder was?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.